Die ersten fünf Tage…

…sind wir zu meinen Eltern durch den Spreewald nach Auritz bei Bautzen geradelt.

Los ging es in Friedrichshain bei unseren zweiten Gastgebern Katrin und Anja (vielen Dank) zu unserem ersten Schlafplatz dem Biwakplatz Mönchwinkel. Ein wirklich nettes Plätzchen.

Am  Morgen kam dann das erste Mal unsere Kaffeelösung  zum Einsatz.

Gestärkt ging es weiter Richtung Spreewald (Reich der Mücken) entlang Teilen des Spreerad-, Frosch- und Gurkenradweges. Entlang auf kleinen Nebenstraßen, Radwegen, Waldwegen, durch Wälder, Wiesen, Felder, Moore. 




Nach weiteren 4 Tagen mit viel Sonne (und Mücken) haben wir Auritz erreicht. Der letzte Tag gab uns schon mal einen kleinen Vorgeschmack auf die kommenden bergigen Etappen. 

Bei meinen Eltern konnten wir nun die Regentage sehr gut überbrücken und es fehlte uns an nichts (vielen Dank).

Für Morgen sagt der Wetterbericht endlich wieder etwas Sonne voraus und somit wollen wir unsere Reise Richtung Elbe fortsetzen. 

5 Gedanken zu “Die ersten fünf Tage…

  1. Weiterhin Mückenfreie Kaffeegourmetreiche Reise! Falls ihr was braucht, lasst es mich wissen! Taxi Gundi ist allzeit bereit ?

  2. Liebe Daniela, lieber Daniel, es war schön, dass Ihr am Anfang Eurer Tour bei uns Rast gemacht habt und wir noch ein paar Tage miteinander verbringen konnten. Wir hoffen, Ihr konntet noch einmal richtig Kraft tanken! Mögt Ihr auf Eurer Reise in die große weite Welt viele schöne Erlebnisse, wundervolle Eindrücke und Begegnungen mit freundlichen, netten Menschen haben!
    Eine tolle Zeit und gute Fahrt?? wünschen Euch Mutti und Vati

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.